Ferienkinder verbringen einen Tag mit der Wasserwacht Waltendorf

Niederwinkling. Im Rahmen der Ferienfreizeit der Gemeinde Niederwinkling verbrachten am Samstag 38 Kinder unter dem Motto „Plitsch, Platsch, Spaß mit der Waltendorfer Wasserwacht“ einen Nachmittag und Abend am Waltendorfer Weiher. Das 15-köpfige Betreuerteam hatte sich ein buntes Programm für die Kinder ausgedacht. Nach der Verabschiedung von den Eltern am Feuerwehrhaus Waltendorf ging es zu Fuß an den Weiher. Dort angekommen wurde den Kindern die Aufgaben der Wasserwacht erklärt. Die meisten Kinder kannten ein wichtiges Aufgabengebiet – die Prävention durch Schwimmkurse – bereits aus ihren Schwimmstunden im Freibad Niederwinkling. Die weiteren Fachdienste wurden in in einer kurzen Übung demonstriert. Ein Jugendlicher verlor im Weiher seine Kraft und drohte unterzugehen. Die Kinder alarmierten die Wasserwacht, die umgehend anrückte. Die Rettung von Land durch einen Wurfsack misslang, da der Jugendliche zu weit in den Weiher hinein geschwommen war. Durch Einsatz eines gesicherten Wasserretters konnte der junge Mime glücklicherweise bei Bewusstsein gerettet werden. Zu seinem entsetzen bemerkte er an Land, dass er seine Schatzkiste im Weiher verloren hat. Durch den Einsatz eines Rettungstauchers wurde die Schatzkiste lokalisiert und geborgen. Als Dank für die Rettung wurde der „Goldschatz“ unter den Ferienkindern verteilt.

Nach der Einführung startete ein Parcours rund um den Weiher. In den Stationen war sowohl Geschicklichkeit beim Dosen- und Wurfsackwerfen, Feingefühl beim ertasten von Gegenständen als auch Wissen über Tiere in der heimischen Natur gefragt.

Zur Stärkung zwischen den Stationen standen kleine Snacks bereit. Am frühen Abend wurden Bratwurstsemmeln zubereitet. Nach der gemeinsamen Brotzeit hatten die Kinder Zeit zur freien Verfügung. Bei gemütlichem Ratsch am Lagerfeier, Fangen spielen und Tanzen verging die Zeit zum nächsten Programmpunkt wie im Flug. Das Highlight des Abends war die Feuershow durch Roland Kappelmann. Mit seiner Feuergeige, den Fackeln und einer mitreißenden Feuerspuckshow passend zu Musik weckte er das Funkeln in den Kinderaugen. Zum Abschluss wanderten die Kinder in einem Fackelzug zurück zum Feuerwehrhaus, wo sie von ihren Eltern in Empfang genommen wurden.

Schreibe einen Kommentar